theALPS
home | 09theALPS | presse | detail.php
Ressort: Reise, Tourismus, theALPS, Biken
Datum: 07.9.2015
Ort: Moena, Val di Fassa/Trentino

Teilnehmerrekord bei internationaler Tourismustagung theALPS 2015: Alpiner Bike-Tourismus als Leitthema

Mit seiner fünften Auflage und einer Rekordbeteiligung etabliert sich theALPS endgültig als der führende Branchentreffpunkt: Knapp 400 führende Entscheidungsträger des europäischen Alpentourismus, wie Tourismusanbieter aus Italien, der Schweiz, Österreich und Frankreich, aber auch Vertriebspartner aus Europa und Asien sowie Übersee, Medienvertreter und anerkannte Bike-Experten kommen in Moena – Val di Fassa/Trentino (IT) – zur internationalen Tourismusfachveranstaltung theALPS 2015 zusammen. AlpNet-Direktor Josef Margreiter eröffnete mit Vertretern der Region Trentino das diesjährige Expertentreffen mit neuem Teilnehmerrekord. Im Rahmen von theALPS 2015 werden eine brandaktuelle Studie zu den zukünftigen Anforderungen im touristischen Bike-Segment präsentiert und für den Radtourismus relevante Themen diskutiert. Beim theALPS Trading Room wurden schon heute Montag aussichtsreiche Geschäftsbeziehungen aufgebaut und gepflegt.

„Ist das Fahrrad die Zukunft des alpinen Sommertourismus?“ Diese Frage stellen sich aktuell Tourismusexperten aus dem Alpenraum gemeinsam mit internationalen Vertriebspartnern aus 25 Nationen, Bike-Experten und einschlägigen Medienvertretern in Moena im Trentino. „Mit rund 400 Teilnehmern gibt es bei der diesjährigen Ausgabe die höchste Teilnehmerzahl und mit 1800 Terminen im theALPS Trading Room ebenso die meisten Geschäftstermine. Dieses Netzwerk wächst Jahr für Jahr weiter, diskutiert werden auch heuer entscheidende Entwicklungsimpulse für eine qualitativ-hochwertige Weiterentwicklung des Alpentourismus“, freut sich AlpNet-Präsident Josef Margreiter über die positive Entwicklung der jährlichen Fachveranstaltung.

Im Rahmen des theALPS Symposiums wird eine Studie der EURAC Bozen in Kooperation mit der Trentino School of Management zum Status Quo von Bike-Angeboten und den zukünftigen Anforderungen an die Regionen im Alpenraum der Öffentlichkeit präsentiert. Renommierte Experten werden bei einer Gesprächsrunde zu aktuellen Problemfeldern, Chancen und Herausforderungen für den Tourismus im Alpenraum in Bezug auf Radangebote diskutieren. Am Podium werden Tom Prochazka (Gravity Logic/CAN), Uli Stanciu (Gründer des Radrennens Transalp), Gitta Beimfohr (Bike Magazine), Johannes Jobst (Mountain News), Claudio Bassetti (Präsident Trentiner Alpenverein SAT) und Bruno Fläcklin (GF Ferienregion Lenzerheide) Stellung nehmen. Außerdem wird der begehrte theALPS Award an eines von fünf nominierten Bike-Projekte aus Italien, der Schweiz oder Österreich verliehen. Die Vorstellungsvideos der Nominierten finden Sie hier. Der theALPS Trading Room, der sogenannte Handelsraum, brachte bereits am heutigen Montag internationale Reiseveranstalter, Vertriebspartner und Tourismusanbieter aus dem Alpenraum zum Aufbau und der Pflege von aussichtstreichen touristischen Geschäftsbeziehungen zusammen.

theALPS ist das jährliche Branchentreffen von acht führenden Tourismusregionen in den Alpen, die unter dem Dachverein AlpNet das gemeinsame Ziel verfolgen, den Alpentourismus dauerhaft weiterzuentwickeln. Aktuell stehen die Tourismusregionen BE! Tourism, Graubünden Ferien, Luzern-Vierwaldstättersee, Rhône-Alpes Tourisme, Tirol Werbung, Trentino Marketing, Südtirol Marketing und Valais Promotion hinter der Initiative. Die Mitglieder von AlpNet repräsentieren mit 245,3 Mio. Nächtigungen rund 66% der 375 Mio. Nächtigungen im Alpenraum. Die internationale Tourismusfachveranstaltung theALPS stellt eine der ersten Initiativen des Vereines dar. 2011 wurde sie erstmals von Tirol im Schulterschluss mit anderen führenden Alpenregionen in Innsbruck ausgetragen. 2013 übernahm Rhône Alpes Tourisme (Frankreich) die Gastgeberrolle. 2014 wanderte die Veranstaltung mit dem Austragungsort Graubünden erstmals in die Schweizer Alpen. 2015 wird sie nun im Trentino Station machen und die Bedeutung von Biken für den europäischen Alpentourismus aufgreifen.

Das Val di Fassa im Trentino mit seinem umfassenden Radangeboten, von gemütlichen Genusstouren, anspruchsvollen Mountainbike-Strecken bis actionreichen Trail-Abfahrten, ist für die Expertenveranstaltung rund um das Thema „Alpiner Bike-Tourismus“ der perfekte Austragungsort.

zurück | Textversion | Druckversion | weiterleiten

Rückfrage-Hinweis:

AlpNet. Verein zur Förderung des Alpentourismus
Mag. Bettina Haas - HMC
Falkstr. 8
A-6020 Innsbruck

t: +43 512 567148-10

www.thealps.travel
office@the-alps.eu

fotodownload 300 dpi

Präsident Josef Margreiter (mi.) eröffnete gemeinsam mit Maurizio Rossini (Direktor Trentino Marketing, li.) Andrea Weiss (Direktor Val di Fassa Tourismus, re.) die internationale Tourimusfachveranstaltung theALPS 2015.

Foto: pro.media (Abdruck honorarfrei)

fotodownload 300 dpi

Mit knapp 400 Teilnehmern gibt es einen neuen Teilnehmerrekord bei theALPS 2015.

Foto: pro.media (Abdruck honorarfrei)

fotodownload 300 dpi

Das Val di Fassa im Trentino bietet ein umfassendes Bike-Angebot und ist damit der passende Austragungsort für theALPS 2015.

Foto: pro.media (Abdruck honorarfrei)

fotodownload 300 dpi

Zu theALPS 2015 werden rund 300 Entscheidungsträger des europäischen Alpentourismus im Bike-Eldorado Moena/Val di Fassa erwartet.

Foto: Fototeca Trentino Sviluppo S.p.A./Pietro Masturzo (Abdruck honorarfrei)

copyright pro.media. alle rechte vorbehalten.  |Impressum