Pressezone der pro.media kommunikation
home | promedia | agentur | rsshilfe.php

rss feed

Sie möchten immer auf dem aktuellsten Stand der Dinge sein? Die RSS-Feeds der pressezone machen es möglich. Dafür brauchen Sie noch nicht mal den Internet-Browser zu öffnen. So genannte RSS-Reader suchen in regelmäßigen Abständen unsere Seiten nach neuen oder aktualisierten Nachrichten ab. Als Ergebnis erhalten Sie – ähnlich wie bei einer Suchmaschine – die Schlagzeilen und kurze Zusammenfassungen.

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Wir bieten Ihnen aktuelle Nachrichten unserer Kunden sowie einen Überblick über die wichtigsten Audio- und Video-Podcasts von Presseterminen. Das orangefarbene Logo finden Sie an zahlreichen Stellen auf unserer Website. Es zeigt Ihnen, dass ein RSS-Feed zu einem Ressort oder Thema angeboten wird.

Was ist ein RSS-Feed?

Ein RSS-Feed (RSS steht für „Rich Site Summary“, „RDF Site Summary“ oder „Real Simple Syndication“) ist ganz einfach ausgedrückt ein direkter, einseitiger Nachrichtentransport-Kanal von der pressezone zu Ihrem Computer. Weitere Bezeichnungen für RSS-Feeds sind „Webfeeds“, „XML-Feeds“ oder „RSS-Kanäle“. Über diesen Feed stellen wir Ihnen neue Inhalte der Website zur Verfügung. Dabei handelt es sich beispielsweise um eine neue Meldung etc.. Die Übermittlung dieser neuen Meldungen wird dann RSS-Feed genannt. Meist werden die aktuellsten Nachrichten oder Einträge als Liste dargestellt. Die RSS-Feeds enthalten eine Überschrift und eine kurze Inhaltszusammenfassung der jeweiligen Meldung im XML-Format. Um den ganzen Artikel zu lesen, klicken Sie auf den Link der jeweiligen Nachricht und Sie werden auf unsere Homepage weitergeleitet. Hier können Sie den vollständigen Artikel lesen.

Um sich die RSS-Feeds anzeigen zu lassen, benötigen Sie entweder Ihren Internet Browser, Outlook oder eine kleine Software – einen Newsreader.

RSS-fähiger Browser

Es können in die Webbrowser Safari, Mozilla Firefox und Internet Explorer 7 RSS-Feeds direkt eingebunden werden. Die anderen geläufigen Webbrowser haben diese Funktion nicht.
Ob Sie einen RSS-fähigen Browser haben, können Sie auch daran sehen ob das kleine, orange-weiße RSS-Symbol, auf Internetseiten zu denen es einen RSS-Feed gibt, in der Browsersymbolleiste erscheint. Wenn Sie auf dieses Symbol klicken, können Sie ein dynamisches Lesezeichen erstellen. In diesem Lesezeichen werden Ihnen die RSS-Feeds angezeigt.

Mozilla Firefox

Sobald Sie auf einer unserer Internetseiten surfen, erscheint in Ihrer Adresszeile im Browser das kleine, orange-weiße Symbol. Wenn Sie mit der linken Maustaste auf das Symbol klicken, können Sie den RSS-Feed der Internetseite als dynamisches Lesezeichen abonnieren. Klicken Sie auf den Button Jetzt abonnieren und schon erhalten Sie die aktuellsten Informationen aus der Welt und Ihrer Region. Darüber hinaus können Sie natürlich auch einen RSS-Feed bzw. ein dynamisches Lesezeichen von hand anlegen. Dazu kopieren Sie die URL des RSS-Feeds, den Sie gerne hinzufügen möchten. Öffnen Sie im Mozilla Firefox den Lesezeichen-Manager über den Menüpunkt Lesezeichen und wählen Sie das Untermenü Lesezeichen-Manager aus. Über den Menüpunkt Datei gelangen Sie zu der Kategorie Neues dynamisches Lesezeichen. Wenn Sie diese auswählen, öffnet sich ein neues Fenster. Hier können Sie dem RSS-Feed eine Bezeichnung geben und die kopierte URL als Feed-Adresse eintragen.

Was ist ein Newsreader?

Ein Newsreader ist ein Softwareprogramm, das Sie auf Ihrem Rechner installieren und mit dem RSS-Feeds gelesen werden können. Newsreader sind so leicht zu bedienen wie ein E-Mail-Porgramm. Newsreader können eine Vielzahl von Quellen gleichzeitig abrufen. Neben den Feeds der pressezone können Sie auch die Feeds von anderen Medien oder Blogs einbinden.

Welche Newsreader gibt es?

. FeedDemon (kostenpflichtig) – Windows
. Awasu – Windows
. NewsGator – Windows
. Sage für Mozilla - Windows, Mac OS X, Linux
. Formuzilla für Mozilla - Windows, Mac OS X, Linux
. RSS Owl - Windows, Mac, Linux
. Amphetadesk - Windows, Mac, Linux
. NetNewsWireLite – Mac OS X
. Lifera – Linux
. RSS-Bandit - DOS

Sowohl FeedDemon als auch Amphetadesk sind englischsprachige Newsreader. Bevor Sie den FeedDemon käuflich erwerben, empfehlen wir Ihnen die 30 Tage Testversion. Diese setzt den Internet Explorer 6.0 voraus.

RSS-Feeds in den Newsreader einbinden

Um einen RSS-Feed der Emsdettener Volkszeitung zu abonnieren, kopieren Sie die URL des RSS-Feeds und fügen Sie diese als neuen Kanal in Ihren Newsreader ein. Die URLs finden Sie in unserem Feed-Angebot. Die RSS-Feeds in unserer Angebotsübersicht sind als Links eingebunden. Wenn Sie mit der rechten Maustaste auf einen der Links klicken, können Sie die URL kopieren und als neuen Kanal in Ihren Newsreader einbinden.

Outlook 2003

Mit einem RSS-Popper können Sie die RSS-Feeds in Outlook lesen. Ein RSS-Popper ist ein Erweiterungsmodul oder auch Plug-in für Ihr Outlook. Das Erweiterungsmodul arbeitet unter allen Outlook-Versionen ab Outlook 2000 und unter den Betriebssystemen Windows 2000 und XP. Den RSS-Popper (270 KB), gibt es gratis zum Herunterladen. Allerdings funktioniert der RSS-Popper nur in Kombination mit .NET Framework (24 MB). Dieses können Sie kostenfrei downloaden. Nachdem Sie .Net Framework und den RSS-Popper herunter geladen haben fügt Outlook ein Verzeichnis RSS-Feeds hinzu. Der RSS-Popper ist eine Alternative zu den herkömmlichen Newsreadern.

Outlook 2007

Kontoeinstellungen. Unter dem Reiter RSS-Feeds öffnen Sie Neuer RSS-Feed und tragen Sie eine unserer URLs für die RSS-Feeds ein. Outlook sortiert dann alle RSS-Feeds in einen Ordner, den Sie vorab festlegen. Outlook 2007 bietet die Möglichkeit RSS-Feeds direkt einzubinden. So können Sie die aktuellen Meldungen wie Ihre E-Mails lesen und verwalten. Outlook 2007 arbeitet mit der Unterstützung des Internet Explorers 7. RSS-Feeds, die Sie in einem der beiden Programme abonnieren, können Sie mit beiden Programmen lesen. Um die RSS-Feeds der pressezone in Outlook 2007 einzubinden, öffnen Sie den Kontomanager unter Extras

Outlook 2007 und der Internet Explorer 7

Als Nutzer des Internet Explorers 7 können Sie ganz einfach RSS-Feeds abonnieren und dann in Outlook öffnen. Sobald Sie sich im Internet Explorer auf den Internetseiten von pressezone.at befinden, haben Sie die Möglichkeit über den RSS-Button in der Browser-Symbolleiste (siehe oben) unserer Feed-Angebot zu abonnieren. Klicken Sie dazu auf den Button und wählen Sie Feed hinzufügen aus. In einem neuen Fenster wird der Feedname angeben und der Ordner ausgewählt. Klicken Sie auf Abonnieren. Wenn Sie Outlook 2007 das nächste Mal öffnen, bietet Ihnen das Programm automatisch an die Feeds in Outlook 2007 zu übernehmen.

zurück

 KONTAKT
AUFNAHME

pro.media
kommunikation gmbh

copyright pro.media. alle rechte vorbehalten.  |home|impressum|agb|filmübersicht|content|mail-abo