Pressezone der pro.media kommunikation
home | promedia | presse | detail.php
Ressort: Chronik, Vinzenzgemeinschaft, Soziales
Datum: 21.12.2015
Ort: Sautens

Gründung der 70. Tiroler Vinzenzgemeinschaft als Meilenstein in der landesweiten Soforthilfe

Zeitnah vor Weihnachten dürfen sich die Vinzenzgemeinschaften über eine historische Neugründung freuen: Mit der Gründung der 70. Vinzenzgemeinschaft (VG) in Sautens im Tiroler Oberland wurde ein wichtiges Zeichen in Richtung gelebter Nächstenliebe gesetzt. Dabei wird einmal mehr der akute Bedarf an einer raschen und unbürokratischen Hilfe aufgezeigt, auf die in Not geratene Menschen in Tirol besonders in der kalten Zeit des Jahres oft angewiesen sind.

„Die Gründung der 70. VG ist ein Meilenstein in der Geschichte der Vinzenzgemeinschaften – sie zeigt deutlich auf, dass schnelle, anonyme Hilfe dringend gebraucht wird“, erklärte Christoph Wötzer, Präsident der Tiroler Vinzenzgemeinschaften, im Rahmen der Neugründung im Tiroler Oberland. „Wir sehen uns als ‚Ergänzung der sozialen Landschaft‘. Qualifiziertes Ehrenamt muss organisiert und auf Dauer eingerichtet werden, beides können unsere Strukturen erfüllen – nun auch in Sautens.“ 

Die Vinzenzgemeinschaften wollen mit der Neugründung im Oberland weitere Lücken im sozialen Netz aufzeigen und versuchen, diese mit Hilfe des Umfeldes zu schließen. „Die Tätigkeiten der Vinzenzgemeinschaft im städtischen Bereich sind vielfältig, für eine kleine Dorfgemeinschaft lässt sich dabei einiges ableiten. Uns war wichtig, ein allgemeines soziales Netzwerk für Dorfbewohner zu schaffen“, so Gründungsinitiator Jörg Pischel. „Der ausschlaggebende Anlass zur Gründung der Vinzenzgemeinschaft Sautens war das Ansinnen des Vereins ‚Die Sautner Hoffnung‘ – einem Verein zur Unterstützung von Flüchtlingen – für Asylwerber ein legales Betätigungsfeld in Form der Nachbarschaftshilfe zu bieten." Geplant sei laut Pischel, auch „einen Fahrdienst für ältere oder behinderte Dorfbewohner für Einkäufe, Arztbesuche oder Behördengänge zu organisieren“. 

„Besonders angesprochen bei den Gründungsgesprächen hat mich die Tatsache, dass die Vinzenzgemeinschaften in ihrer Hilfe für Menschen in Not niemanden ausklammern, nicht nach dem Grund der Notlage fragen und auch nicht verurteilen. Deshalb habe ich gerne in der neuen Gemeinschaft den Obmann übernommen“, erklärte Bernd Fetzer, Obmann der VG Sautens.

zurück | Textversion | Druckversion | weiterleiten

Rückfrage-Hinweis:

Vinzenzgemeinschaften Tirol
c/o Dr. Christoph Wötzer
Lohbachsiedlung B23b
a-6020 Innsbruck

m: +43 650 2873170

www.vinzenzgemeinschaften-tirol.at
c.woetzer@tirol.gv.at

Medienkontakt:

pro.media kommunikation
c/o mag. peter neuner
maximilianstr. 9
a-6020 innsbruck

t: +43 512 214004
f: +43 512 214004
m: +43 664 88 53 93 93

www.pressezone.at
facebook.com/pressezone
promedia.neuner@pressezone.at

fotodownload 300 dpi

Freuen sich über die Neugründung: Initiator Jörg Pischel (li.) und Obmann Bernd Fetzer.

Foto: Vinzenzgemeinschaften (Abdruck honorarfrei)

fotodownload 300 dpi

(v.l.) Jörg Pischel (Kassier), Silvia Pischel und Bernd Fetzer (Obmann).

Foto: Vinzenzgemeinschaften (Abdruck honorarfrei)

fotodownload 300 dpi

(v.r.) Jörg Pischel (Kassier) Bernd Fetzer (Obmann), Dietmar Günther (Obmann VG VINZIHand), Silvia Pischel, Christoph Wötzer (Präsident).

Foto: Vinzenzgemeinschaften (Abdruck honorarfrei)

copyright pro.media. alle rechte vorbehalten.  |home|impressum|agb|filmübersicht|content|mail-abo