Pressezone der pro.media kommunikation
home | promedia | presse | detail.php
Ressort: Lifestyle, Mode, Swarovski Wien, Kunst
Datum: 15.3.2016
Ort: Wien

Wiener Chic & 3 Maederlhouse: Neue Kunstbühne im Swarovski Kristallwelten Store Wien

Österreich ist Tradition, Wien ist Mode. In diesem Sinne verwandelt Susanne Bisovsky seit 14. März 2016 die Kunstbühne des Swarovski Kristallwelten Stores Wien in der Kärntner Straße in einen avantgardistischen „Salon für drei Wienerinnen“.

Designer-Vielfalt ist angesagter denn je. Tradition ist en vogue und Qualität feiert eine Renaissance. Vor diesem Hintergrund ist die Zusammenarbeit zwischen Susanne Bisovsky und dem Swarovski Kristallwelten Store Wien für die Kunstbühne eine längst überfällige Verbindung. Am 14. März 2016 eröffnete die Wiener Künstlerin nun ihre neue Installation gemeinsam mit Carla Rumler, Cultural Director Swarovski. Das berühmteste Kristallunternehmen der Welt und die renommierte Designerin, zu deren Kundenstamm hochexklusive Persönlichkeiten gehören – daraus kann nur etwas ganz Besonderes entstehen.

Bühne frei für die schöne Wienerin
Wer in die Zukunft denkt, beruft sich auch auf die Vergangenheit. Und davon hat Wien viel zu bieten. Die Wienerin galt und gilt noch als die Verkörperung von Chic – nonchalant, jedoch heimatliebend, frech und dabei sehr weiblich. Hier setzt Susanne Bisovskys Haute Couture an. Es ist ihr gelungen, unterschiedlichste europäische Trachten als Inspirationsquelle auf internationalen Laufstegen zu präsentieren. Zu ihren Fans zählen Stilikonen wie Iris Apfel oder Modekritikerin Suzy Menkes. Wer ihren Namen auf Google sucht, stößt auf Bilder von Neuinterpretationen zwischen Sisi und Frida Kahlo von ladylike bis selbstbewusst: Susanne Bisovsky hat die Wienerin verstanden. „Sie verschmilzt gekonnt und überraschend Tradition und Moderne“, sagt Carla Rumler, Cultural Director Swarovski. „Auch Swarovski steht seit über 120 Jahren für präzise Handwerkskunst und Innovation am Puls der Zeit. Wie die Couture von Susanne Bisovsky zeigt auch die von ihr gestaltete Kunstbühne, wie unverzichtbar Qualität gerade in der heutigen Zeit ist.“

Susanne Bisovsky – eine nicht ganz klassische Geschichte
Susanne Bisovsky studierte in Wien an der Angewandten und wurde noch im ersten Halbjahr von Jean-Charles de Castelbajac nach Paris verpflichtet. Ihre weiteren Stationen führten über Vivienne Westwood zu Helmut Lang, der an einer von ihr speziell entwickelten Latextechnologie Gefallen fand. Li Edelkoort hat Susanne Bisovsky mehrmals in ihre Trendvorhersagen aufgenommen und auf der MOBA Arnhem und in Trapholt, Dänemark, präsentiert. Auch für Susanne Bisovsky ist der Haute Couture Salon die Zukunft der Mode, da stimmen alle wichtigen Vordenkerinnen überein. Es gilt: Inhalt plus Oberfläche, repräsentiert durch Qualität und natürlich: Kristall.

Licht und Schatten
Die Idee, Bisovskys Arbeit mit Swarovski zu verbinden, ist nicht neu – an das Unternehmen hat die Designerin sehr persönliche Erinnerungen. An einen Aufenthalt 1999 in Wattens während der Sonnenfinsternis über Europa beispielsweise. Das jedoch hat ihrer Liebe zum Spiel mit Licht keinen Abbruch getan – im Gegenteil. Ihre Kunstbühne in der Kärntner Straße zeigt das feine Gespür einer Wiener Dame für die vielfältigen Facetten von Kristall. Wobei jedoch stets das Bild der modernen Wienerin dominiert. „Ich möchte zeigen, was eine in Wien lebende Designerin zu Wien zu sagen hat, obwohl sie in Wien lebt und arbeitet“, sagt Susanne Bisovsky. Obwohl? Oder gerade weil?

zurück | Textversion | Druckversion | weiterleiten

Rückfrage-Hinweis:

D. Swarovski Tourism Services GmbH
c/o Dagmar Kofler
Kristallweltenstraße 1
A-6112 Wattens

t: +43 5224 500 7376
f: +43 5224 501 7376
m: +43 664 88784327

kristallwelten.com
dagmar.kofler@swarovski.com

Medienkontakt:

pro.media kommunikation
c/o caroline schneider, ba
maximilianstr. 9
a-6020 innsbruck

t: +43 512 214004 13
f: +43 512 214004 23

www.pressezone.at
promedia.schneider@pressezone.at

fotodownload 300 dpi

Carla Rumler, Cultural Director Swarovski und die Wiener Designerin Susanne Bisovsky (v. l.) freuten sich am 14. März 2016 gemeinsam die neue Kunstbühne im Swarovski Kristallwelten Store Wien der Öffentlichkeit präsentieren zu dürfen.

Foto: Swarovski Kristallwelten Store Wien (Abdruck honorarfrei)

fotodownload 300 dpi

Susanne Bisovskys Inspirationsquelle sind unterschiedlichste europäische Trachten.

Foto: Swarovski Kristallwelten Store Wien (Abdruck honorarfrei)

fotodownload 300 dpi

Die Kunstbühne im Swarovski Kristallwelten Store Wien in der Kärntner Straße zeigt das feine Gespür einer Wiener Dame für die vielfältigen Facetten von Kristall.

Foto: Swarovski Kristallwelten Store Wien (Abdruck honorarfrei)

fotodownload 300 dpi

Österreich ist Tradition, Wien ist Mode. In diesem Sinne verwandelt Susanne Bisovsky die Kunstbühne des Swarovski Kristallwelten Stores Wien in der Kärntner Straße in einen avantgardistischen „Salon für drei Wienerinnen“.

Foto: Swarovski Kristallwelten Store Wien (Abdruck honorarfrei)

fotodownload 300 dpi

Der Swarovski Kristallwelten Store Wien überrascht in regelmäßigen Abständen mit kunstvollen Inszenierungen, die ein Schaufenster in eine Bühne der Fantasie und eine Spielwiese der Kreativität verwandeln.

Foto: Swarovski Kristallwelten Store Wien (Abdruck honorarfrei)

copyright pro.media. alle rechte vorbehalten.  |home|impressum|agb|filmübersicht|content|mail-abo