Pressezone der pro.media kommunikation
home | promedia | presse | detail.php
Ressort: Chronik, Sport, Tourismus, Wirtschaft, Society, Hochfilzen
Datum: 13.2.2017
Ort: TirolBerg Hochfilzen, Schulgasse 1, 6395 Hochfilzen, Österreich

Meet and Greet der schneereichsten Region Tirols mit Biathlet Simon Eder und Sportreporter-Legende Sigi Heinrich (+VIDEO)

Am wettkampffreien Montag lud das PillerseeTal - Kitzbüheler Alpen als Gastgeberregion der Biathlon-WM die Journalisten zum Meet and Greet im TirolBerg. Skitourismusforscher Günther Aigner präsentierte dort seine aktuelle Studie, welche das Pillerseetal als schneereichste Region Tirols bestätigt.


Presse-Links:
. Alle Presseinformationen aus dem TirolBerg: zur digitalen Pressemappe
. Pressebilder TirolBerg Hochfilzen: Fotobox (Fotocredit: Tirol Werbung)
. Videocontent zum Download: ARRI webgate
. PREVIEW Videocontent: VIMEO Channel Ski WM

. Newsticker aus dem TirolBerg: LiveBlog Hochfilzen


Hochfilzen ist der schneereichste Ort Tirols, die Region PillerseeTal - Kitzbüheler Alpen die schneereichste Region. Diese starke Ansage untermauerte der Skitourismusforscher Günther Aigner anhand offizieller Schneemessungen des Landes Tirol aus den vergangenen drei Jahrzehnten. Unter den dutzenden geladenen internationalen Medienvertretern im TirolBerg war auch die Eurosport-Reporterlegende Sigi Heinrich. Er moderierte den Abend und präsentierte die WM-Edition seines Kochbuchs „Kulinarische Volltreffer“ mit Rezepten der Biathlon-Stars.

Biathlon-WM zu Gast im schneereichsten Ort Tirols
Tourismusforscher Günther Aigner warf unter anderem einen Blick in die offiziellen Messungen der vergangenen 33 Jahre und errechnete aus allen Tiroler Regionen die Schneereichste. Anhand von Durchschnittswerten der Landes-Messstellen in Hochfilzen, St. Ulrich, Waidring und Fieberbrunn stellte er eindeutig fest: „Das Pillerseetal ist die schneereichste Region Tirols.“ In Zahlen ausgedrückt, betrug die mittlere maximale Schneehöhe pro Wintersaison während der vergangenen 33 Jahre über einen Meter und die mittlere Neuschneesumme lag bei 5 Metern. Besonders interessant für Biathleten, Langläufer und andere Wintersportler ist wohl die folgende Zahl: Durchschnittlich 134 Tage pro Wintersaison zeigte sich das Pillerseetal während der vergangenen 33 Jahre schneebedeckt.
Den Rekord für den schneereichsten Ort in Tirol hält Aigner zufolge das auf knapp 1.000 Metern Seehöhe gelegene Biathlon WM-Dorf Hochfilzen. Und zwar mit 136 Zentimetern mittlerer maximaler Schneehöhe sowie knapp sechseinhalb Metern mittlerer Neuschneesumme pro Wintersaison. „Hochfilzen ist der schneereichste, seit Jahrhunderten dauerhaft bewohnte Ort Tirols“, so Aigner.
Noch eine überraschende Zahl hatte Günther Aigner für die im TirolBerg anwesenden Journalisten parat. „Trotz der globalen Erwärmung sind die Winter auf den Bergen der Ostalpen innerhalb der letzten 30 Jahre um etwa 1,5 Grad Celsius gesunken“, sagte Aigner. Er räumte zwar ein, dass die immer wärmeren Sommer die Gletscher abschmelzen lassen, zeigte sich aber aufgrund der kälteren Winter in Tirol sehr optimistisch hinsichtlich der Zukunft des Wintersports.

Sigi Heinrich präsentierte Kochbuch mit Rezepten von Biathleten
Der mehrfach ausgezeichnete deutsche Sportreporter Sigi Heinrich präsentierte die WM-Edition seines Kochbuchs „Kulinarische Volltreffer“ mit den Lieblingsrezepten der Biathlonstars. Darin verraten unter anderem Laura Dahlmeier, Ole Einar Björndalen, Lowell Bailey oder Marie Dorin-Habert ihre Lieblingsrezepte. Auch der österreichische Biathlet Simon Eder ist mit seinem persönlichen Rezept für Spaghetti Puttanesca im Kochbuch vertreten. Im TirolBerg signierte und verteilte er das Kochbuch höchstpersönlich. Sozusagen als Nachwuchskoch in Sigi Heinrichs Buch ist der Lokalmatador Sebastian Trixl aus Hochfilzen zu finden. Er räumte erst vor kurzem bei der Biathlon-Junioren-EM im tschechischen Nove Mesto die Silbermedaille im Sprintbewerb ab.


AKTUELLE MELDUNGEN gibt es im NEWSTICKER auf www.liveblog.tirolberg.at.

AKTUELLES VIDEOMATERIAL gibt es im ARRI webgate zum Download

. PREVIEW Videocontent: VIMEO Channel Ski WM

. TirolBerg Studio
. Einzelne Beiträge in 2 Versionen
. Rohmaterial (Interviews, etc.)


TirolBerg neu: Der Platz für Weltmeister
Seit mehr als 15 Jahren gilt der TirolBerg bei den FIS Alpinen Skiweltmeisterschaften als Ort der Begegnung für Vertreter aus Sport, Wirtschaft, Medien, Kultur und Politik. Bei der Biathlon-WM in Hochfilzen feiert die Netzwerkplattform unter dem Motto „Der Platz für Weltmeister“ Premiere im nordischen Bereich. Zusammen mit Systempartnern präsentiert sich Tirol bei Presseterminen und Diskussionsrunden als führendes Sport- und Tourismusland, aber auch mit Spitzenleistungen des gesamten Standorts. Damit positioniert sich Tirol als Land, das den alpinen Lebensraum nachhaltig entwickelt und das alpine Wohlbefinden und die typische Tiroler Gastfreundschaft für seine Gäste spürbar macht. Direkt am Medal Plaza in Hochfilzen gelegen stehen JournalistInnen auf zwei Ebenen verschiedene Plätze für Interviews, ein Co-Working-Space, ein separater Raum für Gespräche sowie zwei TV-Studio für professionelle Multimediaproduktionen, Moderationen und sogar Live-Berichterstattung vor Ort zur Verfügung. So wird zum Beispiel das norwegische Fernsehen das Angebot nutzen und die WM-Berichterstattung direkt aus dem TirolBerg senden.  

Aktuelle Meldungen aus dem TirolBerg gibt es im NEWSTICKER auf www.liveblog.tirolberg.at.

Der TirolBerg in Hochfilzen wird unter Federführung der Tirol Werbung und mit Unterstützung des ÖSV sowie folgender Partner umgesetzt:
Host-Partner:
PillerseeTal - Kitzbüheler Alpen
Top-Partner:
Olympiaregion Seefeld, Standortagentur Tirol
Wirtschafts- und Produktpartner:
Bonnevit, Montes, Steininger, Testa Rossa, Tirol Milch, Verein Tiroler Wirtshauskultur, Ursin Haus Langenlois, Wedl, Villa Blanka, Zillertal Bier
TirolEdition:
Erber, IFSC Climbing World Championships, Innsbruck Olympiaworld, DB Schenker, Tour of the Alps, Kaiserwinkl, Kitzbüheler Alpen Marketing, Olympiaregion Seefeld, Standortagentur Tirol, Tirol Shop

Alle Informationen zu den Aktivitäten Tirols im Rahmen der IBU Biathlon WM in Hochfilzen finden Sie auf der Homepage www.tirolberg.at.

Von 5. bis 19. Februar steht auch ein TirolBerg bei den Alpinen Ski Weltmeisterschaften in St. Moritz. Alle Infos zum TirolBerg St. Moritz 2017 finden Sie hier.

YouTube-Code zum Einbetten

<iframe src="https://player.vimeo.com/video/203938897?title=0&byline=0&portrait=0" width="500" height="281" frameborder="0" webkitallowfullscreen mozallowfullscreen allowfullscreen></iframe>

zurück | Textversion | Druckversion | weiterleiten

Rückfrage-Hinweis:

Tirol Werbung GmbH
c/o Michael Gams
Maria-Theresien-Str. 55
a-6020 Innsbruck

t: +43 512 5320 324
f: +43 512 5320 92324
m: +43 664 80532351

presse.tirol.at
michael.gams@tirolwerbung.at

Medienkontakt:

pro.media kommunikation
BÜRO INNSBRUCK
maximilianstr. 9
a-6020 innsbruck

t: +43 512 214004-0
f: +43 512 214004-22
m: +43 664 8545745

www.pressezone.at
www.pressezone.tv
promedia.innsbruck@pressezone.at

fotodownload 300 dpi

Der mehrfach ausgezeichnete deutsche Sportreporter Sigi Heinrich präsentierte mit Unterstützung von Simon Eder die WM-Edition seines Kochbuchs „Kulinarische Volltreffer“ mit den Lieblingsrezepten der Biathlonstars.

Foto: Tirol Werbung
(Abdruck honorarfrei)

fotodownload 300 dpi

Am wettkampffreien Montag lud das Pillerseetal - Kitzbüheler Alpen als Gastgeberregion der Biathlon WM internationale Journalisten zum Meet and Greet im TirolBerg: TVB Obfrau Bettina Geisl und Schneeforscher Günther Aigner.

Foto: Tirol Werbung
(Abdruck honorarfrei)

fotodownload 300 dpi

Ebenfalls im Kochbuch vertreten: Lokalmatador Sebastian Trixl aus Hochfilzen. Im Bild mit seinem Onkel, Bürgermeister von Hochfilzen Konrad Walk.

Foto: Tirol Werbung
(Abdruck honorarfrei)

fotodownload 300 dpi

Der österreichische Biathlet Simon Eder, auch im Kochbuch vertreten, beim Signieren der "Kulinarischen Volltreffer".

Foto: Tirol Werbung
(Abdruck honorarfrei)

fotodownload 300 dpi

Skitourismusforscher Günther Aigner präsentierte im TirolBerg seine aktuelle Studie, die das PillerseeTal-Kitzbüheler Alpen als schneereichste Region Tirols bestätigt.

Foto: Tirol Werbung
(Abdruck honorarfrei)

fotodownload 300 dpi

Schnapsdegustation mit den Profis: v.l. Christian Schmid, Geschäftsführer der Brennerei Erber, TirolBerg Projektleiter Markus Tschoner und Norbert Gidi Treffer, Vertreter der Tiroler Edelbrandsommeliers.

Foto: Tirol Werbung
(Abdruck honorarfrei)

copyright pro.media. alle rechte vorbehalten.  |home|impressum|agb|filmübersicht|content|mail-abo